Treppenlift für Rollstuhl

Wenn man auf Grund einer Behinderung, einer Erkrankung oder nach einer Operation auf den Rollstuhl angewiesen ist, können manche alltägliche Dinge eine große Hürde darstellen. Eine dieser Hürden ist die Treppe. Doch um diese zu überwinden gibt des den Treppenlift für Rollstuhl. Im weiteren Verlauf dieses Beitrags erhalten sich wissenswerte Informationen zu diesem Thema.

Treppenlift für Rollstuhl

Treppenlift für Rollstuhl

Was genau ist der Treppenlift für Rollstuhl?

Der Treppenlift für Rollstuhl ist ein sogenannter Plattformlift. Eine Plattform wird an einer Schiene bewegt. Man fährt einfach mit dem Rollstuhl auf diese Plattform, sichert den Rollstuhl mit einer Art Wegfahrsperre und kann dann per Knopfdruck in eine andere Etage befördert werden. Mittlerweile gibt es den Treppenlift für Rollstuhl in etlichen Ausführungen. Für nahezu jedes Treppenhaus gibt es die passende Ausführung. So kann auch in verwinkelten und kurvigen Treppenhäusern ein Treppenlift für Rollstuhl problemlos installiert werden. Mittlerweile ist die Bauweise auch so effektiv geworden, dass die Treppenlaufbreite kaum beeinträchtigt wird.

Ein Treppenlift erleichtert nicht nur dem Rollstuhlfahrer selbst den Alltag. Auch die Angehörigen und das Pflegepersonal werden enorm entlastet. Darüber hinaus gestaltet sich der Alltag des Rollstuhlfahrers flexibler und selbstständiger. Auch die Gefahr eines Sturzes bei einem manuellen Treppentransport wird vermieden.

Die Kosten für einen Treppenlift für Rollstuhl

Die Kosten für einen Treppenlift für Rollstuhl können je nach Modellart und durch die Treppenart bedingte Bauweise stark variieren. Vor Allem sollte man sich zuerst informieren welche finanziellen Zuschüsse man beantragen kann. Eigentlich gibt es fast in jedem Einzelfall einen Leistungsträger der zu einer Bezuschussung verpflichtet ist. Dies kann zum Beispiel die Pflege- beziehungsweise Krankenkasse oder auch bei Arbeitsunfällen das Arbeitsamt beziehungsweise die Berufsgenossenschaft sein. In manchen Fällen werden sogar die kompletten anfallenden Kosten. Deshalb sollten Sie sich detailliert informieren und am besten einen sachkundigen Experten zu Rate ziehen um Ihren individuellen Fall zu prüfen. Sollten Sie nach einem Unfall oder einer Operation nur vorrübergehend an den Rollstuhl gebunden sein, gibt es auch die Möglichkeit einen solchen Treppenlift für diese Zeit zu mieten. Je nach Einzelfall kann man mit dieser Methode Geld einsparen. Auch wenn ein möglicher Umzug in naher Zukunft geplant ist, kann dies die beste Lösung sein.

Den richtigen Experten für einen Treppenlift für Rollstuhl finden

Wenn Sie den Bau eines Treppenlifts planen ist es wichtig einen kompetenten und erfahrenen Partner für dieses Vorhaben zu finden. Die meisten Anbieter für Treppenlifte bieten vorab kostenlose Beratungsgespräche und auch kostenlose Kostenvoranschläge an. Diese Angebote sollten Sie auf jeden Fall wahrnehmen um den richtigen Experten für Ihr Anliegen zu finden. Im Internet lassen sich auch viele Erfahrungsberichte über die entsprechenden Firmen finden.