Mit einem Rundpool eine Oase im Garten schaffen

Die Sommer werden heißer. Das haben wohl viele Menschen in den letzten Jahren mitbekommen. Wenn man nicht gerade am Meer wohnt, dann führt der Weg zum Abkühlen meist in ein Freibad. Doch genau das ist nicht immer ein Vergnügen. Schließlich sind die Freibäder bei heißem Wetter meist überfüllt und Eintritt muss natürlich auch noch gezahlt werden. Wer da jeden Tag eine Abkühlung bekommen möchte, der muss dann nicht wenig Geld in den Freibädern lassen, und zwar nur für den Eintritt. Dabei kann man es ja auch anders haben. Mit einem eigenen Rundpool im Garten kann man sich die Wohlfühloase direkt auf das eigene Grundstück holen und hat dabei noch einige Vorteile. Schließlich ist der Garten bestimmt nie überfüllt, man muss nicht noch irgendwo hinfahren und zudem kann man den Rundpool im Garten immer nutzen, wenn man möchte. Entspannung ist so das ganze Jahr über möglich, zumindest theoretisch. Klar, mögen es die meisten Menschen nicht, in der kalten Jahreszeit in den Pool zu gehen. Doch, möglich ist es natürlich, wenn man den Rundpool im eigenen Garten stehen hat. Ist er dann auch vor dem Bau gut geplant und alles perfekt durchdacht, dann bekommt man wirklich eine Wohlfühloase im Garten, in der man sich jederzeit Ruhe und Erholung holen kann.

Im Sommer im Pool entspannen

Sprung ins kühle Nass

Jeden Sommer das gleiche Theater. Es ist heiß und man möchte am Liebsten einfach nur ins kühle Nass springen, um sich abzukühlen und sich Entspannung zu holen. Das ist sicherlich meist nicht möglich. Sei es, weil das nächste Freibad etwas entfernt ist oder weil es dort auch noch sehr voll ist. Abkühlen kann man sich zwar, aber Ruhe bekommt man nicht wirklich. Das muss aber nicht so sein. Schließlich kann man mit einem Rundpool ein Stück Wohlfühloase in den eigenen Garten bauen. In dieser Oase kann man es sich dann jederzeit gut gehen lassen und sich vor allem im Sommer auch abkühlen. Diese Ruhe bekommt man im Freibad oder auch am Strand sicher nicht. Ein Rundpool im eigenen Garten bringt also mehr als nur die Möglichkeit, sich ins kühle Nass zu stürzen und den heißen Temperaturen entgegenzuwirken.

Den Poolbau richtig planen

Wer sich dazu entschließt, einen Rundpool in den Garten zu bauen, der muss natürlich auch richtig planen. Schließlich soll der Pool ja zu einer Wohlfühloase werden. Rundpools gibt es in verschiedenen Ausführungen und natürlich kann man diesen Pool auch auf unterschiedliche Arten „bauen“. So kann der Rundpool einfach nur aufgestellt werden oder aber, was sicher weitaus besser aussieht, in den Boden eingelassen werden. Gerade im letzteren Fall müssen dementsprechend auch noch Arbeiten zur Vorbereitung getätigt werden. Man muss den Boden ausheben, damit der Pool eingelassen werden kann und es ist auch nicht verkehrt, hinterher um den Pool alles schön zu gestalten. Steinplatten, schöne Pflanzen und andere Dinge können so ein tolles Bild zusammen mit dem Rundpool abgeben und wirklich eine Oase erschaffen. Eine gute Planung ist also ein Muss.

Hier gibt es weitere Informationen: https://www.poolakademie.de/pools/conzero-rundbecken-sets/